Hilfe Callcenter (*)

Hilfe Callcenter

Große Unternehmen, Handyanbieter und Onlineshops denken immer mehr darüber nach, ihre Telefonate und Marktkontakte über ein Callcenter laufen zu lassen, um selbst im Betrieb nicht von Anrufen bombardiert zu werden. Diese Organisationseinheiten haben dann die Aufgabe, Kundenkontakte aufzubauen und zu pflegen, wie z. B. die Bearbeitung von Beschwerden und das Weiterleiten dieser an den jeweiligen Konzern.

Bei Onlinewebsites ist es üblich, ein Callcenter für Kundenfragen, Beratung und Beschwerden eingerichtet zu haben, da dort die Kunden keinen persönlichen Kontakt, in Form eines Geschäfts pflegen können. Bei großen Onlineshops mit vielen Produkten, kommen so pro Tag tausende von Anrufen für diese Agentur im Callcenter an. Je nachdem wie groß die Nachfrage nach dem jeweiligen Konzern ist, müssen ausreichend viele Callcenter Agenten für das Unternehmen gebucht und beschäftigt werden.

Bei Webseiten mit vielen Zweigen zu einem Thema ist es ratsam, für jeden Zweig genügend Agenten anzustellen, da sonst jeder Callcenter Mitarbeiter für jeden Bereich geschult und nachgeschult werden muss, und dies für den Arbeitgeber eine zu hohe Belastung darstellen könnte. Somit ist es einfacher, viele Agenten zu beschäftigen und nur einige in nötigen Situationen zu schulen und das Wissen zu aktualisieren. Dies ist für den Auftraggeber und den Arbeitnehmer eine entspanntere Art der Arbeit.

Callcenter bieten ihre Dienste in allen möglichen Fachrichtungen an, und somit kann jede Agentur egal mit welcher Fachrichtung in einem Callcenter, Agenten anfragen, ob sie diesen Job übernehmen und in den wichtigsten Dingen geschult werden möchten. Es gibt sogenannte virtual call center, d. h. die Mitarbeiter dieser Organisationseinheit sitzen nicht in einem Bürogebäude zusammen, sondern arbeiten von egal wo. Sie bewerben sich Online bei dem jeweiligen Center, und können sich dann bei anderen Unternehmen als Agent bewerben, oder aber ein Unternehmen sucht einen Agenten und dieser nimmt das Angebot an. Dies bietet z. B. die Website You made my Day an.

Vorteile eines Callcenters liegen in der hohen Qualität im Kundengespräch durch die spezifisch geschulten Agenten, sowie in der immer gegebenen Erreichbarkeit. Für manche Unternehmen ist es auch von Vorteil, wenn in ihrem Agenten Pool mehrere Sprachen gesprochen werden und somit ein noch größerer Kundenbereich abgedeckt werden kann.

Nun gibt es noch die Inbound und Outbound Methoden des Telefonierens. Bei der Inbound Methode geht von einem Kunden ein Anruf im Callcenter ein, der z. B. eine bestimmte Frage zu einem Thema eines Konzerns hat, welcher den Agent eingestellt hat.
Unter der Outbound Methode versteht man, das dass Callcenter Kunden kontaktiert und beispielsweise Werbeanrufe tätigt. Hierfür benötigt es jedoch eine deutliche Einwilligung des Verbrauchers.

In freundlicher Zusammenarbeit mit yoummday.com

1 Kommentar zu Hilfe Callcenter (*)

  1. Halo,

    vielen Dank für Ihren netten kleinen ausführlichen Beitrag. Sie haben Recht, dass viele Handyanbieter und Onlineshops ihrer Telefonate über ein Callcenter laufen zu lassen. Sie gewinnen dadurch mehr Zeit sich für das Kerngeschäft zu konzentrieren und werden nicht von vielen Anrufen belästigt. Es ist aber wichtig finde ich, das genügenden Callcenter Agenten gebucht werden, damit es mit der Kundebetreuung sehr zügig und positiv bleibt ohne große Warteschleifen. Auf dieser Seite a href=“https://groe.me/blog/“>https://groe.me/blog/ habe ich weitere interessante Sachen gefunden auf das Thema bezogen. Ich finde schon, dass die Callcenter ein Unternehme sehr viel unterstützen können, was sich auf das Unternehmen sehr positiv auswirken kann. Großer Vorteil ist es auch, in der hohen Qualität im Kundengesprächen durch das geschulte Personal und ebenso immer gegebene Erreichbarkeit.

    Viele Grüße
    S. Otto

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*