Infografik – Mobile Handel wächst 300% schneller als traditioneller Online Handel

Mobile Commerce

Mobile Handel wächst schneller als der Online Handel

Während sich mobile Geräte immer weiter im Alltag der Bevölkerung ausbreiten und das Einkaufen durch Apps immer leichter wird, wächst der mobile Handel bis 2016 Schätzungen zufolge 300% schneller als der traditionelle Onlinehandel.

gutcher.de, eine neue Datenbank für Online Coupon Codes hat den wachsenden M-Commerce direkt erleben können. 2014 gab es 560 Millionen Coupon-User, die 16 Milliarden Coupons eingelöst haben. Bis 2019 sollen es 1,05 Mrd. Nutzer und 31 Millionen Coupons sein!

Laut einer Datenerhebung von Gutcher wächst der mobile Handel zwischen 2013 und 2016 um 42%, während traditioneller E-Commerce lediglich 13% zulegt. Mobile Käufer werden 2018 600 Milliarden Dollar ausgeben. Das wäre ein Wachstum um 300% im Vergleich zu den 200 Mrd. Dollar, die 2014 umgesetzt wurden.

Dänemark, Norwegen, Schweden, China und Spanien führen dieses Wachstum an, in jedem dieser Länder wuchs der mobile Handel im Vergleichsraum um etwa 50%. In Schwellenländern wie Indien und Taiwan gab es zwischen 2012 und 2014 einen Zuwachs um 60%, als Mobilgeräte zu einem Alltagsgegenstand in der Bevölkerung wurden.

Parallel gibt es auch einen Zuwachs bei mobilen Internetumsätzen, da immer mehr Konsumenten Apps kaufen, immer mehr Firmen mobile Arbeitsumgebungen schaffen und immer mehr Werbetreibende und Investoren ihre Budgets darauf verwenden Mobilkunden zu erreichen.

Es kann daher nicht überraschen, dass der führende Online-Händler Amazon auch im M-Commerce 2014 ein Wachstum von 110% erreichen konnte und Umsätze von 16,8 Mrd. Dollar erzielt hat. Dem folgen Apple (14 Mrd. Dollar), der chinesische Händler Jingdong Mall (5,8 Mrd. Dollar), Google Play (4,4 Mrd. Dollar) und QVC (1,86 Mrd. Dollar).

Mit zunehmender Nutzung von mobilen Geräten von Konsumenten mit kleineren Einkommen in Asien werden die riesigen Bevölkerungszahlen dieser Länder dafür sorgen, dass bis 2018 die Hälfte aller mobilen Handelsumsätze auf diese Zielgruppe entfallen. 68% aller chinesischen Onlinekunden geben an, dass sie bereits mit einem Smartphone Einkäufe getätigt haben.

Der lukrativste M-Commerce Markt ist der Bereich Computer/TV/Multimedia, der durchschnittliche Umsatz pro Kauf liegt bei 212 Dollar. Apple Nutzer geben durchschnittlich 15 Dollar mehr als Android Nutzer pro Kaufvorgang aus, während Tablet-Nutzer 36 Dollar mehr als Smartphone-Nutzer ausgeben. Bei einem Vergleich der Geschlechter ist festzustellen, dass Männer im Schnitt 24 Dollar mehr ausgeben als Frauen, wobei Frauen den überwiegenden Teil ihres Geldes für Kleidung und Accessoires ausgeben, Männer hingegen eher für Sportartikel.

Der Schlüssel zum erfolgreichen Wachstum im M-Commerce liegt in der Benutzerfreundlichkeit, was sich auch daran zeigt, dass Nutzer Einkaufsapps dem Einkaufen über ihren Gerätebrowser den Vorzug geben.

Diese spannenden neuen Daten können zur Gänge auf der Infografik von Gutcher nachvollzogen werden:

Infografik Online Erfolgreicher mobiler Handel

Stefan Ponitz
Über Stefan Ponitz 35 Artikel
Seit über 15 Jahren arbeitet Stefan Ponitz in der Online und Medienbranche für verschiedene Unternehmen und Agenturen im Bereich Online Marketing und e-Commerce. Daneben schreibt er Fachartikel und ist immer wieder als Speaker auf verschiedenen Veranstaltungen anzutreffen. Mit seiner Marketing Beratung fokus: e-Commerce betreuet er mittelständige Kunden in den Bereichen: Online Marketing, E-Commerce, Conversion Optimierung & Web-Analytics.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Nichts mehr verpassen - kostenlose Tipps und Tricks!

Registriere Dich kostenlos für unseren Newsletter und bekomme regelmäßig Marketing & Online Tipps frei Haus.

Super, du bist erfolgreich eingetragen. Ab jetzt bekommst du regelmäßig und kostenlos Tipps & Tricks zu deinem Online Marketing.