So generierst Du jede Menge neue Content Ideen über Social Media

Content Social Media

„Content is King!“ ließ Bill Gates uns bereits 1996 wissen. Dieses Motto ist kein alter Schuh. Noch nie war Content so wichtig wie heute. Die Konkurrenz im World Wide Web wächst und entwickelt sich stetig. Wenn Du Dich und Deine Inhalte im sozialen Netz erfolgreich platzieren möchtest, musst Du zielgruppenrelevanten Content liefern. Sonst wirst Du schneller vom (Blog-) Thron geschubst, als Du einen Knicks machen kannst. Damit das nicht passiert, solltest Du einige Aspekte unter die Lupe nehmen, bevor Du loslegst. Das Social Web kann dir dabei ein treuer Diener sein, wenn Du weißt, wie Du es sinnvoll einsetzen kannst.

Damit Dir die Themenfindung in Zukunft leichter fällt, haben wir einige wichtige Aspekte aufgelistet, die Du Dir unbedingt merken solltest.

Wen möchte ich erreichen?

Für die Themenfindung und -aufbereitung ist es essentiell, herauszufinden, WEN Du von Deinen Inhalten überzeugen möchtest, damit Du weißt, WORÜBER Du schreiben musst. Nur so hältst Du die Leser bei Laune und somit von der Konkurrenz fern. Welche User verfolgen Deine Posts bereits und was ist Dein Wunschpublikum?

Du findest es schwierig, Inhalte für ein Phantom zu erstellen? Kein Problem. Gib Deinem Wunschleser ein Gesicht: Überlege Dir, mit wem du am Liebsten kommunizieren möchtest und male Dir aus, welche die Eigenschaften dieser Leute sind. Dabei solltest Du nicht aus den Augen verlieren, dass es erst einmal sekundär ist, Deine Leserzahlen zu erhöhen. Primär sollte es Dir darum gehen, die „richtigen“ Leser für Deine Inhalte zu begeistern.

 

Nachhaltige Leserbindung

Du hast nun ein Bild von Deinem Leser vor Augen? Damit kann man arbeiten. Setze Dir nun die „Leser-Brille“ auf und untersuche Deine Seite auf relevante Inhalte. Welche Art von Post animiert Dich als Leser dazu, wieder vorbeizuschauen? Ganz nach dem Motto „einmal ist keinmal“ solltest Du Deine Leser nachhaltig von Deinem Inhalt zu überzeugen.

Effektiv ist es Informationen in „Häppchen anzubieten“. Behandle beispielsweise ein Thema in einer mehrteiligen Beitrags-Serie. Verteile Antworten in kleinen Dosen in Deinen Beiträgen: Gib einen Vorgeschmack durch einen interessanten Teaser, ergänze weitere interessante Informationen in der Beschreibung. Gib dem Leser einen Grund in die Tiefen Deines Blogs einzutauchen. Je weiter die Leser vordringen, desto mehr erfahren sie über die Lösung ihres Problems. Lasse ihnen keine Wahl, als zurückzukommen, um noch mehr zu erfahren.

 

Tipp
Die Informationsflut im Internet macht es nahezu unmöglich fokussiert zu bleiben. Optisch ansprechend gestaltete Posts werden deshalb mit einer größeren Aufmerksamkeitsspanne der Leser belohnt. Spare also nicht an Bildern, Videos und Grafiken.

 

Was erwarten Deine Leser von Dir?

Jeder Leser eines Blogs hat ein Problem, dass er mit Hilfe des Internets zu lösen versucht. In erster Linie sollte Deine Webseite deshalb der Problemlösung und Beantwortung von Fragen dienen, die Deinen Lesern auf der Zunge brennen. „Henne oder Ei?“, „Warum ist die Banane krum?“ oder „Wie werde ich zum Social Media Spezialisten?“ Beantwortest Du Fragen wie diese konkret in Deinen Inhalten, dann mauserst Du Dich bei den Usern schnell zum King of Content.

Um zu erfahren, welche Themen bei Deinen Lesern gerade besonders heiß diskutiert werden, hilft ein Blick auf Deine Mitbewerber. Welche Posts bei Facebook, Instagram, Twitter und Co., die thematisch für Deine Seite relevant sind, erfahren eine besonders große Resonanz von den Lesern? Welche Themen lohnt es aufzugreifen? Welche Themen wurden bereits zur Genüge diskutiert? Finde heraus, wo Bedarf besteht und welche Neuigkeiten oder Zusätze Du anbieten kannst.

 

Mehrwert – der Schlüssel zum Erfolg!

Ein Thema ist gefunden? Wunderbar. Der erste Schritt ist getan. Nun solltest Du alle Energie auf das Schreiben eines qualitativ hochwertigen Beitrags verwenden. Das bedeutet jedoch nicht nur, Inhalte gut zu recherchieren und in unterhaltsamem Stil zu Papier (bzw. auf den Bildschirm) zu bringen. Auch die Konkurrenz schläft nicht. Und viele haben inzwischen erkannt, dass reine Blogeinträge oft nicht ausreichen, um einen Leser nachhaltig zu binden. Ein Mehrwert muss her!

Dir fehlt es an Inspiration? Dann teste selbst weiterführende Angebote und abonniere Newsletter anderer Webseiten. Welche Darstellung von Inhalten findet Du besonders interessant? Welche Ideen lassen sich vielleicht sogar ausbauen und weiterdenken? Integriere sie in Form von Infografiken, Videos oder Fallstudien in Deine Posts.

Du hast hier zwei Möglichkeiten:

  1. Verlinke auf andere Webseiten, die genau diese Inhalte bereits veröffentlicht haben.
  2. Erstelle diesen Content selbst.

Letzeres bedeutet zwar einen Mehraufwand, allerdings sind es dann auch Deine eigenen „Produkte“, die Du den Lesern verkaufen kannst. Vor allem gehaltvolle Webinare und eBooks kommen gut an. Lass Deiner Kreativität freien Lauf!

 

Von Konkurrenten und Partnern

Durch das Beobachten inhaltlich ähnlicher Social Media Profile und Blogs erfährst Du nicht nur, worüber die anderen schreiben, sondern gleichzeitig auch, welche Post sich besonderer Beliebtheit erfreuen.

Kommentare der Leser geben einen Einblick in ihre Gefühlswelt. Mach’ Dir das zunutze. Ergänze dort, wo Informationen fehlen. Führe ein Thema dort fort, wo ein anderer Blog bereits aufhört zu berichten. Der beliebteste Post Deines Mitbewerbers enthält zehn Tipps? Dann bietest Du Deinen Lesern noch mehr und noch bessere. Das klingt nun so, als wären alle thematisch ähnlichen Blogs automatisch Konkurrenten. Das stimmt aber nicht ganz.

Partnerschaften in Form von Gastbeiträgen beispielsweise bieten für beide Seiten neue Perspektiven. Es lohnt sich also, einen aktiven Austausch mit anderen Bloggern einzugehen. Das Identifizieren von Influencern ist in diesem Zusammenhang Gold wert. Du kannst Dich von ihnen inspirieren lassen und besser noch: versuchen, sie als Partner zu gewinnen. Lass also auch mal andere auf Deinen Kanälen zu Wort kommen, wenn sie Dir gute Inhalte bieten, die Deine Zielgruppe interessiert!

 

Halte die Augen offen

Neben dem Beobachten der Mitbewerber bietet aber vor allem eine Analyse Deiner eigenen Kanäle viele Möglichkeiten, um das Potential Deines Blogs auszubauen. Social Media Monitoring Tools helfen Dir, Deine Leserschaft zu analysieren und beispielsweise folgende Fragen zu beantworten:

  • Welche Themen interessieren meine Leser?
  • Wie sind meine Leser demographisch aufgestellt?
  • Wie ist der Leser auf meine Seite gelangt?
  • Entsprechen meine Inhalte der anvisierten Zielgruppe?
  • Wie entwickelt sich das Besucherverhalten auf der Webseite?
  • Was kann ich diesbezüglich verbessern?

Durch diese Art der Analyse erhältst Du nicht nur einen Eindruck davon, wie Du dich am Markt etabliert hast, sondern auch zu der Entwicklung des Erfolgs Deines Internetauftrittes. Social Media Monitoring und entsprechende Tools sind deshalb das perfekte Werkzeug, wenn es darum geht, Deine Content-Strategie zu optimieren und an den Bedürfnissen der Leser auszurichten.

„King“ ist der Content, der Deine Leser nachhaltig an Deine Webseite bzw. Blog bindet, sie dazu animiert mit Dir in einen Dialog zu gehen und Deine Inhalte mit anderen zu teilen. Dieser Content muss immer zielgerichtet sein. Er richtet sich nicht an die breite Masse, sondern vor allem an Deine potentiellen Leser. Zielgruppe und Schlüsselthemen müssen von Dir vorab definiert werden, damit Du den (potenziellen) Erfolg einschätzen kannst. Der Grundsatz von gutem Content bleibt jedoch immer gleich: Liefere Lösungen für ein Problem, das Deine Zielgruppe vor sich herschiebt.

Keyvan Haghighat Mehr
Über Keyvan Haghighat Mehr 1 Artikel
Seine Social Media und Content Marketing Agentur media by nature führt Keyvan Haghighat Mehr aus Hamburg mit großem Einsatz und viel Erfolg. Seinen Kunden bietet er maßgeschneiderte und transparente Social Media- und Content Marketing Konzepte.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Nichts mehr verpassen - kostenlose Tipps und Tricks!

Registriere Dich kostenlos für unseren Newsletter und bekomme regelmäßig Marketing & Online Tipps frei Haus.

Super, du bist erfolgreich eingetragen. Ab jetzt bekommst du regelmäßig und kostenlos Tipps & Tricks zu deinem Online Marketing.