fbpx

Shopware versus Magento: Die Wahl des passenden Shopsystems

Im E-Commerce nehmen leistungsstarke Shop- und Warenwirtschaftssysteme wichtigere Rollen ein. Zu den wichtigsten und am weitesten verbreiteten Softwarelösungen gehören hier Shopware und Magento. Bei einem Vergleich der beiden Systeme stellt sich schnell heraus, dass sie entscheidende Unterschiede aufweisen, die sie für verschiedene Anwendungsbereiche geeignet machen.

Shopware und Magento im Überblick

Shopware ist ein bereits 2003 ins Leben gerufenes Shopsystem aus Deutschland. Es ist sowohl als Open-Source-Variante als auch als kommerzielle Version erhältlich. Diese beiden Varianten unterscheiden sind primär im Funktionsumfang. Die kommerzielle Variante hält mehr Features sowie einen umfassenden Support bereit. Shopware ist modular aufgebaut und zeichnet sich durch ein intuitives und übersichtliches Backend aus. Im Zentrum steht die so genannte Shopware-Einkaufswelt. Diese können Anwender in einer Baukasten-System mit Textblöcken, Bildblöcken und anderen Elementen befüllen.

Shopware kommt ohne große Programmierkenntnisse aus. Auch Themes und Plug-ins lassen sich im entsprechenden Manager einfach installieren und verwalten. Shopware verfügt über einige leistungsstarke Out-of-the-box-Funktionen. Es handelt sich hier um Funktionen, die ohne weitere Anpassungen oder Einstellungen bereits ab Werk zur Verfügung stehen. Dank der Shopware-Qualitätskontrolle ist eine hohe Produktqualität gewährleistet. An Hilfeoptionen bietet Shopware ein eigenständiges Wiki, das mit Erläuterungen in Wort und Bild (in deutscher und englischer Sprache) aufwartet.

Auch Magento ist sowohl als Open-Source-Variante als auch als kostenpflichtige Version erhältlich. Magento ist ein erst seit 2008 angebotenes Shopsystem aus den USA. Das System ist in seiner Grundversion nicht unmittelbar auf den deutschen Markt ausgerichtet. Dies spiegelt sich auch im nur in englischer Sprache verfügbaren Support wider. Jedoch findet sich innerhalb Magentos die Möglichkeit der Anpassung an den deutschen Markt. Zu diesem Zweck gibt es Erweiterungen wie etwa Magento German Shop. Eine Alternative ist Market Ready Germany. Diese Erweiterungen sind zusätzlich zu installieren.

Magento verfügt über ein sachliches und aufgeräumtes Front- sowie Backend. Einige Funktionen erschließen sich dem Anwender allerdings nicht intuitiv, sodass für dieses Shopsystem eine gewisse Einarbeitungszeit erforderlich ist. Magento bietet viele Möglichkeiten zum Einpflegen verschiedener Daten und Inhalte.

Shopware und Magento im Vergleich

Im Hinblick auf entscheidende Kriterien von der Skalierbarkeit bis zur Erweiterung unterscheiden sich die beiden Alternativen. Was die Skalierbarkeit betrifft, profitiert Shopware von Varnish-Cashe, der eine gute Skalierung ermöglicht. Ebenso lässt sich Shopware im Cluster betreiben.

Hinsichtlich Erweiterungen weist Magento eine große Vielfalt (über 10.000) auf. Anwender haben die freie Auswahl, welche Templates und Plug-ins sie wählen. Magento verfügt ebenso über APIs (Schnittstellen), womit es sich an verschiedene Systeme andocken lässt. Magento bietet weiterhin verschiedene SEO-Optionen (Suchmaschinenoptimierung) und trägt damit dazu bei, dass der damit betriebene Online-Shop in den Suchergebnissen möglichst weit oben erscheint. Shopware bietet mit 1.500 eine nicht ganz so große, aber immer noch beachtliche Auswahl an Erweiterungen.

Der Entwicklungsaufwand der beiden Systeme fällt sehr verschiedenartig aus. Bei Shopware ist er dank des deutschen Supports und der intuitiven Bedienung gering. Allerdings bietet das Magento-System keine mit den Shopware-Einkaufswelten vergleichbaren Baukastensysteme. Für aufwendigere Anpassungen ist daher die Expertise eines externen Entwicklers oder einer Magento Agentur erforderlich.

Die Internationalität ist bei beiden Systemen gegeben. Magento findet weltweiten Einsatz und auch Shopware setzt auf Mehrsprachigkeit.

Geht es um die Marketing-Funktionalität, findet sich eine Besonderheit in den Shopware-Einkaufswelten. Diese sorgen für ein einzigartiges Kunden-Erlebnis bei der Nutzung des Shops. Die intuitiv hinzuzufügenden und frei positionierbaren Elemente, Banner und Videos gestatten Anwendern eine grenzenlose Vielfalt in der Gestaltung. Bei Magento herrscht eine stärkere Prozessorientierung. Marketing erfordert bei diesem Programm meist die Unterstützung einer Agentur.

Fazit

Shopware überzeugt mit einer intuitiven Bedienung und einem vollumfänglichen Shopsystem ab Werk. Dank der Erlebniswelten sind Shopbetreiber weitgehend unabhängig von Marketing-Agenturen. Magento punktet mit einer größeren Auswahl an Erweiterungen und seiner international größeren Verbreitung. Bei der Auswahl sind daher die individuellen Bedürfnisse und Anforderungen ausschlaggebend.

Stefan Ponitz
Über Stefan Ponitz 86 Artikel
Seit über 15 Jahren arbeitet Stefan Ponitz in der Online und Medienbranche für verschiedene Unternehmen und Agenturen im Bereich Online Marketing und e-Commerce. Daneben schreibt er Fachartikel und ist immer wieder als Speaker auf verschiedenen Veranstaltungen anzutreffen. Mit seiner Marketing Beratung fokus: e-Commerce betreuet er mittelständige Kunden in den Bereichen: Online Marketing, E-Commerce, Conversion Optimierung & Web-Analytics.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*